FAQs – Häufig gestellte Fragen

Unsere Website stellt Ihnen unser Angebot zu Individualreisen in Indien und den angrenzenden Ländern sowie Ayurvedakuren in Indien, Sri Lanka oder auf Mauritius vor. Sollten Sie zusätzliche Fragen zu den Reisen, zu Einreisebedingungen, Flügen usw. haben, finden Sie in unserem „FAQ“-Bereich hoffentliche viele nützliche Hinweise.

Ist die Antwort auf Ihre Frage nicht dabei, sprechen Sie uns bitte jederzeit an: Kontakt GECCO TOURS.

FAQs: Ayurveda

  • in Kürze verfügbar…

FAQs: Sri Lanka

  • in Kürze verfügbar…

FAQs: Bhutan

  • in Kürze verfügbar…

Indien: Studienreisen, Rundreisen, Flüge

Diese Reisen werden für sie privat konzipiert, ganz nach Ihren Wünschen und Vorstellungen. Sie reisen mit ihrem Privat-Chauffeur und komfortablem Auto durch das Land.
Sie bestimmen selbst Ihr Tempo und müssen sich mit niemanden auseinander setzen, wenn Sie einen Fotostopps einlegen, eine Pause machen oder sich mal etwas länger Zeit für eine Besichtigung nehmen möchten.
Individualreisen starten zu jederzeit, an Ihrem Wunschtermin.
Ja, aber nur noch selten (diese finden Sie dann auf der Seite Gruppenreisen). Denn im Lauf der Jahre hatte sich herausgestellt das unsere Kunden das individuelle Reisen im eigenen Tempo bevorzugen.
Ja, natürlich! Auf den Reiseplänen, die wir im Internet vorstellen, finden Sie immer auch die verminderten Preise, wenn sie zu mehreren Personen reisen.
Sobald Sie uns Ihren Wunschtermin mitgeteilt haben, rufen wir die günstigsten Flugpreise mit den besten Verbindungen tagesaktuell für Sie ab. So kommen sie oft auch in den Genuss von Specials und können zwischen mehreren Airlines wählen.
Ja, natürlich! Sie müssen uns nur die exakten Daten durchgeben und wir stimmen dann die Transfers darauf ab. Idealerweise buchen Sie die Flüge jedoch erst, wenn die Route feststeht.
Nichts! Wir erstellen diese Dienstleistung – immer noch – kostenlos. Im Gegenzug erwarten wir jedoch, dass sie uns nur bei ernsthaften Reiseabsichten kontaktieren. Denn wer arbeitet schon gerne umsonst…
Weil wir ein gewisses Niveau nicht unterschreiten möchten!
Indien ist ein großes, vielfältiges, interessantes aber auch anstrengendes Land. Da sollte man an einem gewissen Komfort nicht sparen, damit die Reise unvergesslich schön in Erinnerung bleibt. Deshalb bieten wir nur Hotels ab 3* aufwärts an, verwenden gepflegte, komfortable Fahrzeuge mit erfahrenen Chauffeuren und bieten Ihnen einen 24h Notruf-Service, damit wir auch während Ihrer Reise immer für sie da sein können.
Das ist subjektiv! Denn hierbei unterscheidet man, ob man die beste Reisezeit „für den Geldbeutel“ sucht, oder den Zeitpunkt des besten Klimas (wobei auch dieses Empfinden sehr persönlicher Natur ist). Die Hochsaison für Indienreisen beginnt im späten Herbst (ca. Ende Oktober/ Anfang November) und geht bis zum Frühjahr (Februar/März). Denn dann ist es dem allgemeinen trocken und etwas kühler und man kann die kulturellen Besichtigungen in vollen Zügen genießen. Die teuerste Saison liegt in den Weihnachtsferien, bis ca. 10./15. Januar.
Ja. Im Internet stellen wir nur die gängigsten Routen vor. Aber selbstverständlich bedienen wir auch Destinationen abseits der üblichen Touristenpfade.
Ja, auch das arbeiten wir Ihnen auf Wunsch maßgeschneidert aus.
Ja, selbstverständlich unterbreiten wir Ihnen auch gerne diverse Vorschläge für Badetage, z.B. in Goa, in Südindien, auf Sri Lanka, auf den Malediven, in den Emiraten etc.
Ja, natürlich! Auf unserer Webseite stellen wir nur einige der gängigsten Routen vor, damit sie eine Vorstellung bekommen, wie so eine Reise überhaupt aussehen könnte. Die Routenführung und Hotels können individuell nach Ihren Vorstellungen verändert werden.
Bei uns schon! Da wir einen gewissen Komfort beim Reisen für unabdingbar halten, bieten wir standardmäßig alle Rundreisen in Indien in einem klimatisierten „Toyota Innova“ an. Dieser sog. Minivan hat angenehme Beinfreiheit und genug Ladeplatz für die Koffer.
Bei einer Gruppe wird ein „Tempo Traveller“ Kleinbus benutzt.
Gerne stehen wir Ihnen auch mal abends und auch am Wochenende zur Beratung zur Verfügung, falls Ihr Berufsalltag Ihnen tagsüber keine Telefonate erlaubt. Am besten lassen Sie uns kurz wissen, wann es Ihnen zeitlich passen würde und wir vereinbaren einen Termin.
Ja! Denn bei einem maßgeschneiderten Reiseplan gibt es immer wieder Rückfragen mit dem Kunden, die man so viel schneller abwickeln kann. Außerdem sind wir der Meinung, dass so viel Vertrauen schon da sein sollte. Schließlich setzen wir ja auch mehrere Mitarbeiter an die Ausarbeitung ihres Reiseplans. Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Indien: Reisevorbereitung, Einreise usw.

Ja, bei Reisen mit Aufenthalt bis zu 30 Tagen können Sie zu Hause am PC ein elektronisches Visum beantragen. Sie müssen die Pässe dazu nicht mehr einschicken. Die Anleitung dazu bekommen Sie von uns zusammen mit den Buchungsunterlagen.
Ja, bei manchen Reisekonstellationen können Sie kein elektronisches Visum beantragen. Dann müssen Sie das herkömmliche, klassische Visum bei der Botschaft bzw. dem Konsulat beantragen. Darauf werden wir sie im Falle jedoch hinweisen.
Ja, er muss noch mindestens sechs Monate über Ihr Rückreisedatum hinaus gültig sein und mindestens noch 2 freie Seiten enthalten, damit das Visum hinein gestempelt werden kann.
Es sind keine bestimmten Impfungen vorgeschrieben. Wie bei jeder Fernreise sollten Sie jedoch darauf achten, dass Ihr Impfpass auf dem Laufenden ist.
Ja, einer unserer Transfer Mitarbeiter bzw. Ihr Chauffeur erwartet Sie am Flughafenausgang. Er hält ein Schild mit ihrem Namen in der Hand.

Indien: bereits gebuchte Reisen

Ja, Sie bekommen von uns eine Liste mit Notfall Kontaktnummern. Sie können sich 24 Stunden 7 Tage die Woche an den Kontakt vor Ort wenden, bzw. an Gecco-Tours. Auch an den Wochenenden rufen wir E-Mails ab und sind per Handy erreichbar.
Ja, er bleibt die ganze Rundreise über bei Ihnen, außer nach Inlandsflügen und bei Badeverlängerungen. Er ist über Handy mit unserem Büro in Delhi verbunden und Sie können sich im Notfall 24h an den Kontakt in Delhi bzw. an uns wenden.
Nein, in Indien ist dies nicht üblich (im Gegensatz zu Sri Lanka).
Sollte nichts anderes vereinbart sein, bekommen Sie von uns für die im Programm angesetzten Besichtigungen jeweils einen örtlichen Guide pro Stadt.
Ja, gegen Aufpreis können Sie für jede Reise auch einen begleitenden indischen Studienreiseleiter dazu buchen, deutsch- und/oder englischsprachig. Der große Vorteil dabei ist, dass er ihnen den ganzen Tag für Ihre Fragen zur Verfügung steht und sich um alle Belange kümmert. Eine Investition, die sich lohnt, vor allem wenn man zu mehreren Personen unterwegs ist und den Aufpreis somit teilen kann.
Die Abfahrtszeiten für den nächsten Morgen besprechen Sie jeweils am Vorabend mit dem Chauffeur. Aufgrund seiner Erfahrung weiß er am besten, wann man aufbrechen sollte.
Ja, bis zu einem gewissen Maß. Sie können den Chef für unterwegs jederzeit bitten anzuhalten, um Fotos zu schießen oder eine kleine Rast zu machen. Sie sollten jedoch dabei darauf achten, dass sie abends nicht zu spät im Hotel ankommen.
Sehr oft sind sie während der Mittagszeit unterwegs zum nächsten Ziel. Es gibt oft schöne Raststätten entlang der Strecken, die ihr Chauffeur Ihnen empfehlen kann. Auch Mineralwasser und frisches Obst kann man unterwegs immer besorgen.
Sie benötigen am Ende der Reise ein Trinkgeld für den Fahrer mit ca. 5€ pro Tag + Bonus je nach Zufriedenheit); die jeweiligen Stadtführer bekommen ca. 7-10 € pro Tag, die Kofferträger in den Hotels 1 – 2 € (Für 2 Personen!)
Die ersten Tage bitte mit etwas Zurückhaltung speisen. Denn die Gäste bekommen oft nur deshalb Darmprobleme, weil sie nicht bedenken, dass die Zeit- und Klima-Umstellung, sowie der Flug den Körper belasten. Auch die scharfen Gewürze muss man gewohnt sein. Die Garküchen in den Straßen riechen zwar verlockend, sollten aber von Europäern gemieden werden, ebenso wie Getränke mit vielen Eiswürfeln und Obst, das man nicht schälen kann.
Das gefilterte Wasser in den Kannen ist für Einheimische gedacht. Reisende sollten sich stets eine frische Wasserflasche kaufen und darauf achten, dass der Verschluss noch original geschlossen ist. Üblicherweise öffnen die Kellner die Flaschen deshalb erst am Tisch.
Auch am Abend am besten immer eine volle Mineralwasserflasche mit ins Hotelzimmer nehmen, zum Zähneputzen etc.
die medizinische Versorgung ist in den meisten Gebieten Indiens hervorragend. Um die Weiterfahrt der Rundreise nicht zu riskieren, sollten Sie bei den ersten Anzeichen einer ernsthaften Erkrankung an der Hotelrezeption einen Arzt anfordern, der dann ins Haus kommt. Auch die meisten handelsüblichen Medikamente sind in Indien problemlos zu erhalten. Spezielle Medikamente, die sie immer benötigen, bitte von zu Hause mitbringen, aber darauf achten, dass diese beim Flug und der Einreise keine Probleme machen.
Im Falle einer Erkrankung bitte auch sofort unseren 24 Stunden Notfallservice anrufen und uns informieren.